Pikante Kichererbsen-Cherrytomaten im Kürbis


E I N K A U F S Z E T T E L (for 4)

rote Beete (2-3 Knollen)
2 Gläser Kichererbsen
2 kleine Hokkaidos
Cherrytomaten
frischer Ingwer
frischer Koriander
Zwiebeln, Knoblauch
Chilis oder Chilipulver
Curry oder Kurkuma
Kreuzkümmel
Kokosraspeln
Kokosfett


161029-0865.jpg

Kürbis ist ja fantastisch im Ofen, wenn er richtig schön braun angeschmort ist. Aber auch das ist nicht jedermanns Sache, weil er manchen noch zu staubig schmeckt. Das können wir mit diesem Rezept ändern.

161029-0867.jpg

Als erstes schrubben wir die beiden Minikürbisse gut mit einem Schwamm ab, denn wir werden alles davon essen. Wir halbieren sie, so dass die Hälften gut stehen können, höhlen sie aus und ab in den Ofen bei 200 Grad.

161029-0868.jpg

Dann bereiten wir eine große Zwiebel, zwei große Knoblauchzehen und etwa die gleiche Menge an frischem Ingwer vor.

161029-0869.jpg

In Kokosfett anbraten ist hier ein Muss. In normalem Bratöl würde die Schärfe gedämpft werden. Und scharf und Olive wird gern bitter. Kokos und scharf – eine ganz andere Sache.

161029-0870.jpg

Wenn die Zwiebeln, der Knoblauch und der Ingwer glasiert sind, kommt eine richtig großzügige Menge Kurkuma oder Curry dazu – soviel dass der Boden des Topfes damit bedeckt ist. Anschließend eine kleinere Menge Kreuzkümmel, nicht zuviel, damit es nicht bitter wird. Ich würde sagen, etwa einen Esslöffel.

161029-0872.jpg

Kann sein, dass man noch etwas Kokosfett hinzufügen muss, wenn das Ganze zu steif wird. Es soll sich noch locker umrühren lassen. An Chilis etwa soviel wie auf dem Bild, als Pulver vielleicht einen Teelöffel.

161029-0873.jpg

Dann die Kichererbsen dazu und gut vermengen,

161029-0874.jpg

Es folgen die Kokosraspeln, die die Gewürze und die Schärfe gut aufnehmen und verteilen.

161029-0875.jpg

Dann die halbieren Cherrytomaten.

161029-0877.jpg

Und zwei bis drei rote Beeteknollen, die sind nicht nur sehr gesund, sondern verlieren in dieser Mischung jeglichen erdigen, staubigen Akzent, den manche davon abhalten. Das hier mögen auch Menschen, die sonst nie rote Beete essen – versprochen.

161029-0878.jpg

Zum Würzen nehmen wir (natürliche) Sojasauce, nicht zu wenig, nach Belieben.

161029-0881.jpg

Und dann fehlte mir noch etwas Süße, wahrscheinlich, weil die Cherrytomaten jetzt im Winter nicht süß genug sind. Nicht zuviel, aber ein klein wenig Reissirup oder Ahornsirup oder Kokosblütenzucker.

161029-0882.jpg

Erst probieren. Zum Schluss dann den frischen Koriander.

161029-0888.jpg

Die halben Kürbisse auf einen Salat stellen, und ein wenig Dressing darüber träufeln.

161029-0889.jpg

Dann füllen mit den Kichererbsen-Cherrytomaten – und oben drauf ein klein wenig Avocado, die die Schärfe etwas abmildert.

161029-0890.jpg

Ich lobe mich nur ungern, aber das kann sich sehen lassen.

161029-0892.jpg

Geschmacklich und optisch, oder?

161029-0898.jpg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.