Ofenspargel mit Radicchio und Pilzen

E I N K A U F S Z E T T E L (für 6 Personen)

3 kg Spargel
3-4 Radicchio-Köpfe
festkochende Kartoffeln
Kräutersaitlinge
Zwiebeln und Frühlingszwiebeln
Rosmarin, Erdbeermarmelade, Cashewmus


Endlich gibt es wieder Spargel. Ohne Schweinefleisch ist wahnsinnig gesund. Heute kommt er mit meiner Radicchiocrema, die hier bereits früher aufgetaucht ist. Ich kann Radicchio nicht oft genug empfehlen. Er ist ein unglaublicher Geschmacksträger und in dieser Zubereitung eine perfekte bitter-süße Kombi zum bitter-süßen Spargel.

160416-5210.jpg

Wir bereiten eins nach dem anderen vor und fangen erst später an zu kochen. Los geht’s mit dem Spargel. Sauber schälen entscheidet über das Essvergnügen. Niemand möchte in ein Stück Holz beißen.

160416-5213.jpg

Im Wasser verliert der Spargel das Meiste seines Aromas. Nicht umsonst machen Köche aus dem Wasser noch Spargelsuppe. Mit der folgenden Methode gart der Spargel im eigenen Saft und alles bleibt drin: Geschmack und gesunde Inhaltsstoffe.

160416-5215.jpg

Einfach eng nebeneinander legen, etwas Salz und Zucker (in diesem Fall: Palmzucker) drauf dann noch mit Alufolie zudecken.

160416-5216.jpg

Als nächstes schälen wir die Kartoffeln und kochen sie ca. eine halbe Stunde.

160416-5218.jpg

Dann geht’s an den Radicchio. Zuerst nehmen wir die trockenen, lustlosen Blätter der ersten Schicht ab…

160416-5219.jpg

… entfernen dann den weißen Strunk…

160416-5224.jpg

… und schneiden die Köpfe in fingerbreite Scheiben.

160416-5225.jpg

Eine oder zwei Zwiebeln…

160416-5220.jpg

… sowie den weißen (bzw. roten) Teil der Frühlingszwiebel schnibbeln wir…

160416-5222.jpg

… und glasieren sie in Kokosfett. Das passt noch besser zum Radicchio, weil es etwas süßer als Olivenöl ist.

160416-5223.jpg

Jetzt können wir den Ofen anschmeißen. Ich backe den Spargel ca. 20 Minuten bei 200 Grad. Am Anfang mit Alufolie, die letzten fünf Minuten dann ohne.

160416-5246.jpg

Den Radicchio müssen wir evtl. in zwei Portionen dünsten, damit er etwas zusammenfällt und Platz schafft. Salz, Pfeffer und etwas Rosmarin darauf…

160416-5227.jpg

… und nachdem wir ihn oft genug (und auch die zweite Hälfte) gewendet haben, noch etwas Rotwein. Wieder umrühren, bzw. wenden wie einen Salat in der Schüssel.

160416-5229.jpg

Dann noch einen gehörigen Klecks Erdbeermarmelade (oder Himbeere)…

160416-5232.jpg

… umrühren und einen ebenso großen Klecks Cashewmus.

160416-5234.jpg

Das macht die Crema. Köstlich.

160416-5236.jpg

Zum Schluss noch den grünen Teil der Frühlingszwiebel. Stehen lassen.

160416-5242.jpg

Als letztes kommen die Kräutersaitlinge. Die hatte ich vergessen, zum Gesamtfoto dazuzulegen.

160416-5237.jpg

Waschen, halbieren und in zwei Pfannen aufteilen, damit sie kross und nicht wabbelig werden.

160416-5239.jpg

Und zwar ebenfalls in Kokosfett, eine tolle Geschmacksmischung. Salz und Pfeffer dazu.

160416-5244.jpg

So sieht dann unsere Workstation aus:

160416-5245.jpg

Während die Pilze kross braten (hohe Temperatur, immer rühren) schauen wir uns den Spargel mal an. Ich mag ihn, wenn er noch bissest ist.

160416-5247.jpg

Und so sehen die Pilze aus, wenn sie fertig sind.

160416-5249.jpg

Und so das Ganze. Fantastisch! Ehrlich.

160416-5254.jpg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.