Bistecca-Sandwich deluxe mit Zwiebelconfit

E I N K A U F S Z E T T E L

Sandwich:
Grillsteaks (oder Aubergine/Zucchini)
Rosmarin
Ruccola (oder ein anderer Salat)
Parmesan
Fladenbrot (flach)

Mayonnaise:
ca. 3 Eigelbe
Senf, Pfeffer, Salz
Zitronensaft
Kapern

Zwiebelconfit:
1 kg Zwiebeln mindestens
Bratöl
Weisswein (oder Rotwein)
Balsamico-Essig, weiss (oder rot)
Rohrohrzucker
evtl. etwas Marmelade zum Eindicken


So, mit diesem Beitrag ist dann auch mal das Gerücht aus der Welt geschafft, ich sei ja Veganer (oder zumindest Vegetarier) und wolle es nur nicht zugeben. Aber: Wenn Fleisch, dann richtig. Wir waren bei Freunden in der Toskana, die verstehen das ganze Veggi-Vegan-Zeug ja nicht. Und wenn man Gast ist, soll man ja kein Fass aufmachen. Diese Bisteccas haben wir in Livorno am Markt gekauft, und zwar vom Bauern direkt.

wpid-150731-3284.jpg

Wie man unschwer erkennen kann, braucht das eine Weile, bis es durch ist. Natürlich muss es innen noch rosa sein.

wpid-150731-3282.jpg

Fleisch auf den Grill legen kann ja jeder. Darum geht es hier nicht. Aber wenn man Fleisch kauft, sollte man es auch vollständig verwerten. Lebensmittel sollte man ja grundsätzlich nicht wegschmeissen (also vorausschauend einkaufen und sinnvoll kombinieren). Aber bei Fleisch wegwerfen sehe ich rot. Dann ist das Tier nämlich umsonst gestorben. Das ist die größte Respektlosigkeit, die man einem anderen Lebewesen antun kann.

Was macht man also, wenn die Augen größer als der Magen waren? Das Beste. Ehrlich, diese Sandwiches sind 100 Mal besser als das frisch grillte Fleisch. Als erstes schneidet man das Fleisch vom Knochen und entfernt die Sehnen etc.

wpid-150802-3487.jpg

Parallel dazu machen wir ein Zwiebelconfit. Das ist sowas wie eine gesalzene und gepfefferte Zwiebelmarmelade, die eine fantastische Ergänzung zur Zitronensenfmayonnaise darstellt. Wir glasieren jede Menge Zwiebeln (oder wie in diesem Fall Riesenschalotten) in Olivenöl, löschen das Ganze ab mit Weisswein, dann folgen abwechselnd Balsamico (den weissen bei Weisswein, oder aber auch den roten, wenn man zuvor Rotwein genommen hat) und brauner Rohrohrzucker. Dazwischen immer schön rühren, damit es eindickt und cremig wird.

wpid715-150802-3476.jpg wpid-150802-3480.jpg

Dann bereiten wir die Brote vor. Ich habe den typischen, etwas gesalzenen, Toskanafladen genommen, denn wenn das Brot noch höher ist, passen unsere viele Zutaten nicht mehr in den Mund.

wpid728-150802-3507.jpg

Am besten ganz frisch. Sonst halt im Ofen noch mal kross backen. Darauf kommt meine Senfmayonnaise bestehend aus Eigelb, Senf, Pfeffer, Salz und Zitronensaft und zum Schluss noch ein paar Kapern.

wpid-150802-3482.jpg wpid-150802-3484.jpg wpid-150802-3508.jpg

Dann kommt das Fleisch drauf. Das sollte eigentlich noch viel, viel dünner als hier auf dem Foto abgesäbelt werden, damit man es später problemlos abbeissen kann. Darunter kommt ein Salatblatt oder noch besser: Ruccola!

wpid-150802-3510.jpg

Dann noch ein bisschen von unserer Mayonnaise aufs Fleisch (oder auch nicht – wie ihr wollt), dann frisch geriebener Parmesan und zum Schluss unser Zwiebelconfit.

wpid-150802-3511.jpg

Achtung, es besteht wirklich die Gefahr, dass man sich totfrisst an den Dingern.

wpid-150802-3537.jpg

So, und jetzt kommt’s: Natürlich schmecken diese Sandwiches fast genau so gut mit gegrillter Aubergine oder Zucchini. Manchem sogar besser 😉

4 thoughts on “Bistecca-Sandwich deluxe mit Zwiebelconfit

    1. Kommt drauf an, ob ihr nur Zwiebelconfit esst oder auch Bistecca-Sandwich. Oder natürlich, wieviel Zwiebelconfit ihr auf eurem Sandwich wollt. Manche wollen lieber nur einen Hauch (es sind ja ZWIEBELN!!!) – andere können nicht genug davon kriegen. Ich habe „mindestens 1 kg“ geschrieben, weil die meisten es lieben und immer zu wenig davon da ist. Wenn du jetzt also Sandwiches für 8 Personen machen willst als Hauptspeise, dann wird es mit einem Kilo schon knapp. Alles Geschmacksache…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.